Seite auswählen

Baby bei einer Erkältung baden

teddy hat schnupfenOb du bei einer Erkrankung das Baby Erkältungsbad selbst machen möchtest, oder lieber etwas kaufst, dass liegt ganz allein an dir. Auch ob du dein Baby während einer Erkältung badest oder nicht, entscheidest du, die Hebamme und der Kinderarzt. Die Hebamme kannst du auch ein paar Wochen nach der Geburt noch zu rate ziehen. Wenn dein Baby krank ist, solltest du einen Kinderarzt aufsuchen und alle Maßnahmen mit diesem absprechen. Ein Baby Erkältungsbad tut den kleinen in der Regel immer gut. Der Husten ist danach oft besser, der Schleim lässt sich leichter abhusten und die Nase ist auch freier danach. Wenn du dieses Baby Erkältungsbad selbst machen möchtest, dann weißt du was darin ist und kannst es auf diese Bedürfnisse anpassen. Hat dein Baby während der Erkältung auch noch Fieber dazu bekommen, solltest du auf das Baden lieber verzichten, bzw. es abklären mit der Hebamme und/oder dem Kinderarzt.

Mit oder ohne Badezusatz?

In den ersten paar Monaten empfiehlt es sich, das Baby ohne Zusätze zu baden. Es reicht einfaches klares Wasser und ein Waschlappen. Natürlich gibt es auf dem Markt viele Produkte, auch für ein Bad während einer Erkältung. Du kannst, wenn dein Kind gesund ist, ein milden Badezusatz speziell für Babys verwenden.

Welche Kräuter etc. beim Baby Erkältungsbad selbst machen verwenden ?

Wenn dir all das nicht so gefällt, was du in Sachen Badezusätze auf dem Markt finden kannst, dann gibt es auch die Möglichkeit, sie selbst zu machen.kranker teddy Du solltest jedoch darauf achten,dass bei den Zusätzen und wenn dein Baby, Kind noch unter zwei Jahre alt ist, keine ätherischen Öle enthalten sind.Pfefferminz, Eukalyptus, Menthol und auch Kampfer sollte darin nicht enthalten sein.  Jeder einzelne Badezusatz reizen die Haut und die Atemwege der Babys und der Kleinkinder viel zu sehr. Solche Inhaltsstoffe können bei Babys unter Umständen Krampfanfälle verursachen, da die Schleimhäute, Bronchien und die Lunge noch sehr empfindlich sind! Das Wichtigste bei einem Erkältungsbad für das Baby ist und bleibt schließlich die Wärme. Ein Erkältungsbad sollte entspannen und beruhigen.

Du stellst dir sicherlich die Frage, was kommt also am besten in das Badewasser?

teddy mit medizinZuerst bereitest du die Babybadewanne vor. Die Temperatur des Wassers sollte so zwischen 35 und 38 Grad liegen. Nutze am besten ein Schwimmthermometer.
Wenn es schnell gehen soll, kannst du das Erkältungsbad für das Baby auch mit Tee herstellen. Dazu eignen sich am besten Fencheltee, Kamillentee oder auch Thymiantee (diesen jedoch lieber erst verwenden, wenn das Baby schon ein paar Monate alt ist). Der Zusatz von Kamillentee garantiert somit dabei noch eine sanfte Reinigung. Es pflegt und entspannt nebenbei die Haut. Dafür den Tee, egal ob in einem Beutel oder losen Tee, wie sonst auch aufkochen, danach etwas abkühlen lassen und in das Badewasser geben. Diese Kräuter kannst du natürlich auch selbst anpflanzen und dann verwenden. Dann bist du dir ganz sicher, dass nichts anderes mit drin ist. Vielleicht lässt du dich dafür auch in einem Bioladen oder in einem Reformhaus beraten. Die können dir sicherlich gute Tipps geben, wie du welche Kräuter am besten anwendest. Das geht sicher auch in deiner Apotheke. Auch dort bekommst du alles, was du benötigst.

Was solltest du nicht für das Babybad verwenden ?

Milch oder Milchprodukte sind schleimbildend und sind somit nicht geeignet für ein Baby was bei einer Erkältung gebadet werden soll. Es würde nur zu noch mehr Husten führen. Ein Öl brauchst du als Zusatz bei einem Erkältungsbad für ein Baby nicht. Die natürliche Talgproduktion des Körpers regelt das am besten. Und es geht ja auch wirklich nur darum, dass du mit diesem Bad deinem Baby während der Erkältung etwas Linderung schaffen kannst. Nach dem Bad ist gut abtrockne, auch die Haare! wichtig. Und dann das Baby am besten schlafen legen. Erholung ist wichtig bei einer Erkältung.